Corona - Virus auf Bali

Sicherheitshinweise - Auswärtiges Amt Deutschland

Indonesien / Bali

Choose language 


BALI - CORONA - 28 September 2020 / Bis Montag, den 28. September 2020 stieg die Zahl der positiven Patienten COVID-19 in der Provinz Bali auf 8.532 Personen ( Geheilt 6.987 / Tote 254 ). Die Ausbreitung auf Bali ist als moderat einzustufen. Bis zum 28. September 2020 gab es 275.213 bestätigte Fälle des Corona-Virus ( Geheilt 203.014 / Tote 10.386 ) in ganz Indonesien ( Indonesien hat ca. 270 Millionen Einwohner ).

Das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen Reisen nach Indonesien/Bali ab.

Stand :

( Unverändert gültig seit: 11.09.2020 )



Einreise Sperre für ausländische Staatsangehörige nach Indonesien.

 

Diese umfasst auch die Einreise zur Transit zwecken. Ausnahmen bestehen lediglich für Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen mit den entsprechenden Visa und für ausländische Staatsangehörige mit KITAS/KITAP, sofern die medizinischen Voraussetzungen für eine Einreise erfüllt werden.

So müssen sie ein maximal sieben Tage altes Gesundheitszeugnis des Ausreise Staates in englischer Sprache vorlegen, in dem ein negativer Covid19-PCR-Test sowie das Nichtvorliegen von Krankheitssymptomen bescheinigt wird und sich anschließend in eine 14 tägige Heimquarantäne begeben.

 

Es gibt weiterhin erhebliche Beschränkungen im inländischen Reiseverkehr zu Wasser, Land und in der Luft. Gültigkeit und Fortbestand der Quarantäne- und sonstiger infektionsrechtlicher Maßnahmen und Bestimmungen für Bewegungen innerhalb Indonesiens wird in den Provinzen, Städten, Stadt-und Wohnbezirken sehr unterschiedlich gehandhabt und ist laufend Änderungen unterworfen.

 

Derzeit müssen Indonesien-Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts in Indonesien in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden.

 

Informieren Sie sich weiterhin über die > Deutsche Botschaft in Jakarta <, wenn Sie sich noch als Tourist in Indonesien aufhalten.

 

- - - - - - - -

 

Corona  -  Indonesien

 

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 führt auch in Indonesien zu verstärkten Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen und Einreise Sperren.

Derzeit müssen Indonesien-Reisende weiterhin damit rechnen, während des Aufenthalts in Indonesien in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantäne Zentren verpflichtet zu werden.

 

Das indonesische Transportministerium hat eine Verordnung erlassen, wonach vom 24. April  bis zum 31.05.2020 der kommerzielle Inlandsflugverkehr sowie der inländische Reiseverkehr auf dem Land und Seeweg in und aus besonders von COVID-19- Ansteckungen betroffenen Regionen Indonesiens untersagt sind. Nach dieser Verordnung soll der internationale Flugverkehr von und nach Indonesien weiterhin möglich bleiben.  Gleichwohl kann eine Beeinträchtigung auch des internationalen Flugverkehrs derzeit nicht ausgeschlossen werden.

 

Die Entscheidungskriterien für die zum Teil drastischen Maßnahmen zur Quarantäne (u.a. Abriegelung des Aufenthaltsbereichs, kein Internetzugang, Sammel-unterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten) bzw. zur weiteren Diagnostik und Therapie sind oft unklar. Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard. Es gibt Berichte von staatlichen und privaten Krankenhäusern, die Notfallpatienten aus Kapazitätsgründen oder Vorgabe des Infektionsschutzes nicht mehr behandeln.

 

Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Indonesien ist daher nicht gewährleistet. Einige Regionen haben eigene Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 getroffen, die z.B. eine 14-tägige Selbstquarantäne nach Einreise in die Region vorsehen.

Das Reisen innerhalb Indonesiens wird durch geplanten oder bereits erfolgten Wegfall von Flug-und Fährverbindungen erschwert. Einzelne Regionen und Inseln sind dadurch bereits vom Rest des Landes sowie von der Anreise zu internationalen Flughäfen abgeschnitten.

 

- - - - - - - -

 

Aufgrund der Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 haben die indonesischen Behörden mit Wirkung ab Freitag, 20. März 2020 00:00 WIB (GMT+7) für zunächst 30 Tage ein Einreise – und Transitverbot für Reisende verfügt, die sich in den letzten 14 Tagen in Deutschland, Frankreich, Italien, dem Vatikan, der Schweiz, Großbritannien, Spanien oder im Iran aufgehalten haben.

 

Weiterhin wird mit Wirkung ab dem 20. März 2020 die visafreie Einreise für deutsche Staatsangehörige für zunächst einen Monat  ausgesetzt.  Alle Reisenden müssen vor Einreise unter Vorlage eines behördlichen Attests ein Visum bei der örtlich zuständigen indonesischen Auslandsvertretung beantragen.

 

Derzeit müssen Indonesien-Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts in Indonesien in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zur  Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden. Die Entscheidungskriterien für die zum Teil drastischen Maßnahmen zur Quarantäne (u.a. Abriegelung des Aufenthaltsbereichs, kein Internetzugang, Sammelunterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten) bzw. zur weiteren Diagnostik und Therapie sind oft unklar. Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard. Es gibt Berichte von staatlichen und privaten Krankenhäusern, die Notfallpatienten aus Kapazitätsgründen oder Vorgabe des Infektionsschutzes nicht mehr behandeln. Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Indonesien ist daher nicht gewährleistet.

 

Die indonesischen Behörden haben alle Flüge von und nach China mit Ausnahme von Hongkong und Macau, bis auf weiteres ausgesetzt.  Dies gilt sowohl für indonesische als auch für ausländische Fluggesellschaften und auch für Transitflüge.

Überprüfen Sie kritisch Ihre Reisepläne und verschieben Sie ggf. nicht notwendige Reisen.

Kontaktieren Sie Ihren Reiseveranstalter bzw. Ihre Fluggesellschaft und prüfen Sie ggf. vorzeitige Ausreisemöglichkeiten, wenn Sie sich derzeit in Indonesien aufhalten.

 

Bitte beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19 /Coronavirus.